„Was kostet der Nachwuchs? Wir wollen finanzielle Herausforderungen meistern!“

„Was kostet der Nachwuchs? Wir wollen finanzielle Herausforderungen meistern!“
Stand: 13. Juli 2020 | Lesezeit: 4 Minuten

Sonja und Daniel K.

„Wir sind ein jung verheiratetes Paar und erwarten in Kürze unser erstes gemeinsames Kind. Wir wissen um die vielen Ausgaben für eine Babyausstattung, die auf uns zukommen und suchen nach einem Kredit mit einer mittelfristigen Zinsbindung für die Finanzierung der zukünftigen Kosten von rund 25.000 bis 30.000 Euro. Nun erzählte uns ein Freund, dass auch ein variables Darlehen eine Alternative sein könnte. Macht das tatsächlich Sinn? Auch bei den aktuell so niedrigen Zinsen?“

Unsere Antwort

Zunächst wollte ich von unseren angehenden Eltern wissen, warum sie dazu überhaupt einen Kredit in Anspruch nehmen möchten und wie ihre spezifischen Ansprüche an eine Finanzierung genau sind. In diesem Gespräch erzählten sie mir, dass eine Reihe von Ausgaben für sie anstehen: Ob beim Kauf der Erstausstattung, wie etwa Kinderwagen, das neue Kinderzimmer oder sogar der Kauf eines neuen Familienautos. Das schicke (wenn auch schon etwas ältere) Cabriolet passe nicht mehr zum Raum- und Gepäckanspruch einer größer werdenden Familie.

Gute Planung ist das eine …

Nicht außer Acht lassen wollten sie auch die laufenden Kosten. Voller Vorfreude haben sie jetzt eine größere Wohnung in Aussicht. Hierbei kommen höhere Ausgaben, wie die einmalige Mietkaution, die Renovierung mit Reparaturen und hoffentlich bald der Umzug ins neue Zuhause hinzu. Zudem wüssten sie noch nicht, ab wann das bereits beantragte Elterngeld bezahlt wird. Für all ihre neuen Ausgaben ist für die beiden eine solide Finanzplanung unerlässlich. Da sie über gute Einkommensverhältnisse mit gelegentlichen Zusatzeinnahmen verfügen, sei für sie eine Finanzierung mit überschaubarem Zeithorizont von einem bis zu drei Jahren maximal denkbar. Rückzahlungen „außer der Reihe“ sollten dazu auch möglich sein. Viel kosten dürfe der Kredit auch nicht, bei den aktuell niedrigen Zinsen.

… aber erst die passende FinaNzierung macht das Ganze rund

Meine Empfehlung an die kommenden Eltern lautet, einen LuxCredit Roll-over mit monatlicher Zinsbindung. Dazu muss ich zunächst die Funktionsweise eines Roll-over-Kredits erläutern. Mit dem englischen Begriff wird ein „überrollender Kredit“ beschrieben, bei dem ein festgelegter Zins nach vorher vereinbarten Zeitabständen in einen neuen Zinssatz „gerollt“ wird. Mit anderen Worten: Die Besonderheit des Roll-over-Kredits ist die regelmäßige Zinsneufestsetzung am Ende der jeweiligen Zinsperiode, in Anlehnung an die aktuellen Marktkonditionen. Innerhalb dieser Zeitspanne bleibt er aber fest und wird nicht, selbst bei veränderten Zinssituationen, durch steigende oder sogar noch fallende Zinsen geändert. Diese Teilperioden dauern in der Regel einen, zwei oder drei Monate.

Flexibilität nach persönlichen Vorstellungen

Die Empfehlung des Freundes der Familie ist also zurzeit gar nicht so unklug. Die derzeitige Lage an den Zinsmärkten bietet die Chance auf dauerhaft günstige Darlehenszinsen, was eine variable Finanzierung in Euro für Sonja und Daniel K. auch so interessant macht. Denn durch den Roll-over-Kredit können sie zum einen von den derzeit günstigen Finanzierungskonditionen profitieren, zum anderen bietet er ihnen mit den vielfältigen und kostenlosen Sondertilgungsmöglichkeiten eine hohe Flexibilität. Damit bleibt es ihre Entscheidung, wann und in welcher Höhe sie eine Sondertilgung tätigen sowie den Kredit mit Teilbeträgen nach ihren Vorstellungen und nach ihrem aktuellen Liquiditätsbestand zurückzahlen möchten. Das verkürzt mitunter die Kreditlaufzeit und senkt die Gesamtkreditkosten.

Die beiden waren mit dieser Lösung einverstanden und fragten sich, ob all ihre Vorbereitungen und Maßnahmen so einfach umzusetzen sind. Für die bevorstehende Zeit zu dritt wünschte ich alles Gute und gab ihnen noch den wichtigen Hinweis mit auf den Weg, direkt bei ihrer Volksbank oder Raiffeisenbank nach dem LuxCredit Roll-over zu fragen, da zahlreiche Genossenschaftsbanken in Deutschland unsere LuxCredit Finanzierungslösungen anbieten.

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.8 Anzahl abgegebener Bewertungen: 13

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




eins + vierzehn =