Baufinanzierung

Passt ein variabler Kredit für eine Wohnbaufinanzierung noch in eine Zeit mit derart niedrigen Zinsen?

Häufig werden wir gefragt, ob eine Wohnbaufinanzierung mit variablen Zinsen bei dem aktuell niedrigen Zinsniveau überhaupt noch zeitgemäß sei. Schließlich werden viele Hausfinanzierungen mit besonders langen Laufzeiten abgeschlossen, damit die derzeit günstigen Zinsen auch langfristig gesichert werden. Doch in vielen Fällen ist ein variabel finanzierter Teilbetrag des Gesamtfinanzierungsbedarfs dabei die bessere Lösung, um die notwendige Flexibilität besonders während der Bauphasen ausnutzen zu können.

17. Juni 2020, 14:35 Uhr
Als Grenzgänger einen Immobilienkredit in Einkommenswährung aufnehmen? Bei uns alltäglich!

Sie sind Grenzgänger und möchten eine Immobilie in Ihrer Einkommenswährung finanzieren? Für viele Banken eine Herausforderung. Leben im Inland und täglich zum Arbeiten ins Ausland pendeln und damit das Einkommen nicht in Euro erhalten? So geht es beispielsweise vielen Menschen in der Schweizer Grenzregion oder an der Grenze zu Dänemark. Sie sind Lohn- und Gehaltsempfänger in Schweizer Franken oder dänischen Kronen.

15. Mai 2020, 11:15 Uhr
Baufinanzierung und Teilabrufe: So geht’s auch ohne Bereit­stellungskosten

Das private Bauprojekt zieht sich von den ersten Grundstückskaufverhandlungen, über alle Bauphasen hinweg, ungeplant in die Länge. Die damit verbundene, frühzeitig abgeschlossene Baufinanzierung steht, so dass nach einer kurzen Frist für die noch nicht in Anspruch genommenen Kreditbeträge Bereitstellungszinsen oder -kosten den Bauherren berechnet werden. Ein für viele unbefriedigendes, zumindest kostspieliges Phänomen, das sich ganz leicht vermeiden lässt.

29. April 2020, 9:30 Uhr